About

Warum dieser Podcast?

Kaum ein Tag vergeht ohne die Gründung eines neuen Startups rund um den Bereich des Social Networking. Ob ein normaler Benutzer all diese Services und Netzwerke allerdings noch managen soll, ist fraglich. Jeder Service, jedes Netzwerk will wieder persönliche Daten haben, will Freunde finden, braucht einen Account. Das ist im 2D-Web so und das ist mehr und mehr auch im 3D-Bereich bei virtuellen Welten so.

Dem soll Abhilfe geschaffen werden und weltweit sind viele Leute dabei, Standards und Best Practices zu entwerfen, die diese Probleme beheben.

Vieles davon geschieht nicht in Deutschland und bleibt daher dem gemeinen Internetnutzer verborgen. Dieser Podcast soll dies ändern und ein bisschen Licht in das Dunkel dieser Standards bringen.

Die Podcaster

Matthias Pfefferle aka Pfefferle

Matthias Pfefferle ist in diversen Gruppen zum Thema „Portability“ mehr oder weniger aktiv und hat einige WordPress-Plugins zu diesem Thema veröffentlicht. Beruflich arbeitet er als Web-Entwickler hauptsachlich an der Implementierung von offenen Standards wie OpenID, OAuth und Microformats im Community-Bereich. Er bloggt unter http://notizblog.org

Christian Scholz aka Mr.Topf

Christian Scholz ist MItglied der Steering Group des DataPortability Projects und in der Arbeitsgruppe rund um das Open Grid Protocol. Hauptberuflich ist er Python/Plone/Zope-Entwickler und Mitgründer von COM.lounge und nebenbei bloggt, podcastet und videobloggt er noch auf http://mrtopf.de

Sebastian Küpers aka Pixelsebi

Sebastian Küpers ist Mitglied der Evangelism Action Group des DataPortability Projects, initiierte das erste deutsche Barcamp in 2006 und ist seitdem mit Vorträgen, Blog Artikeln und Podcasts zu Themen wie Microformats, OpenID, Open Data und dezentrale soziale Netzwerke als Evangelist unterwegs.

Beruflich arbeitet er als freiberuflicher Berater und Konzepter auf den Themen: Social Media, Semantic Web und Virtuelle Welten.

Schreibe einen Kommentar