Schlagwort-Archive: Distributed Social Networking

Episode 26 – XMPP und OneSocialWeb

xmppVor ein paar Wochen wurde auf der FOSDEM erstmals das Projekt OneSocialWeb vorgestellt: ein free, open, and decentralized social Network basierend auf XMPP. Christian und ich (Matthias) haben uns für dieses Thema mal wieder tatkräftige Unterstützung geholt: Raphael Kallensee arbeite als Web-Entwickler in Mannheimer und bloggt unter raphael.kallensee.name.

Viel Spaß beim hören:


Länge: 0:57h (49.8 MB), Download MP3

(weiter unten gibt es auch noch zwei Videos)

News

Thema: XMPP

„XMPP is to Jabber as HTTP is to the Web.“ – Peter Saint-André

  • langlebige TCP-Verbindung
  • 2 XML-Streams: Client-Server und Server-Client
  • Die einzelnen XML-Snippets nennen sich Stanzas
  • Verschiedene Typen: message, presence, iq
  • XMPP ist dezentral
  • Client/Server-Architektur, aber auch federated
  • ähnlich IRC bzw. E-Mail von der Dezentralität her
  • user@server.tld sind bare JIDs
  • user@server.tld/<resource> sind full JIDs
  • Dadurch kann man mehrfach eingeloggt sein
  • Da gibt es auch noch eine Priorität, denn Kontakte schreiben zuerst normalerweise an die Bare JID.
  • Man kann auch direkt an die full JIDs schicken (passiert nach Gesprächsbeginn normalerweise dann automatisch durch den Client)
  • „Transports“ können als eine Art Gateway zu proprietären IM-Netzwerken verwendet werden
  • Installationen:
    • Ursprungsserver: Jabber.org
    • Google Talk
      • Jede E-Mail-Adresse ist ein XMPP-Account
    • LiveJournal
    • GMX/Web.de/1&1
      • Jede E-Mail-Adresse ist ein XMPP-Account
    • talkr.im
  • Server:
    • ejabberd
    • Openfire
    • Tigase
    • Prosody
  • Was für Clients gibt es? Beispiele:
  • Sehr stark und einfach erweiterbar (z.B. mit Namespaces)
    • Viele der wichtigen Features sind „Erweiterungen“
    • Community-getriebener Prozess der Standardisierung
    • XSF (XMPP Standards Foundation) leitet die Standardisierung
  • Beispiele für Erweiterungen
    • Multi-User Chat (MUC)
    • PubSub
    • PEP (Personal Eventing Protocol)
    • Jingle (Voice-Chat)
    • Service Discovery
    • BOSH: XMPP über HTTP
      • ermöglicht Web-Clients, die ausschließlich in JavaScript geschrieben sind
    • Location-Infos
    • –> http://xmpp.org/extensions/
  • Client-Bibliotheken für sehr viele Sprachen verfügbar, Beispiele:

Diverses

OneSocialWeb

Und dann noch…

Weiterlesen

Episode 18 – Offenes Deutschland?

In dieser Folge geht es um die Frage, wie offen deutsche soziale Netzwerke sind. Erste Erkenntnis: Nicht so! Aber ob sie es werden wollen, darüber diskutieren wir aufbauend auf dem Panel „Walled Gardens vs. Open Platform“ vom Community Summit in Hamburg, das Christian moderierte und das ansonsten mit Sebastian Galonska von studivz und Jason Goldberg von Xing besetzt war.


Länge: 1:24h (73,5 MB), Download MP3

Shownotes

Das Thema: Wie offen ist Deutschland?

Das Video des Panels soll auch demnächst veröffentlicht werden, teilte uns der Veranstalter mit.

Episode 17 – Ein Nachrichtenüberblick

Es ist ein bisschen was passiert obwohl Herr Pfefferle im Urlaub weilt. Und daher haben wir uns entschlossen, eine Urlaubsfolge einzulegen und mal über all die News zu sprechen! Und diesmal schaffen wir es auch in nur 1 Stunde!


Länge: 1:00h (51,6 MB), Download MP3

Shownotes

Die Video-Aufnahme des Podcasts gibt es ebenfalls, nämlich hier!

Episode 15 – Web of Identities

In Folge 15 des Podcast haben wir Alexander Korth zu Gast, der gerade 2 Artikel über das Web of Data bzw. das Web of Identities auf dem Blog ReadWriteWeb veröffentlich hat. Er wird uns daher erklären, was es damit auf sich hat und wie es uns in Zukunft nutzen kann.

Weitere im Podcast genannte Links:

Und hier der Podcast:


Länge: 1:26h (72,8 MB)

News

Den Podcast bekommen:

Episode 6 – Distributed Social Networking

In der sechsten Episode berichten wir anfangs mal wieder kurz über aktuelle Neuigkeiten, um dann ausführlich über „Distributed Social Networking“ zu sprechen. Diesmal haben wir Dirk Olbertz von Noserub zu Gast.

Die Links zur Sendung findet ihr hier!

Den Podcast bekommen: